Auf den Gewinner des 11. Int. GermanCup für Heißluftballone wartet in diesem Jahr etwas ganz Besonderes, denn der „Große Preis der dm-Märkte“ entsteht nicht nur in 2 Etappen sondern auch in den Händen von 2 kreativen Frauen …. denn derzeit ist die bekannte Majolika-Künstlerin Hannelore Langhans dabei, in einer langwierigen und aufwändigen Produktionsphase den Korpus des Siegerpreises herzustellen. Etliche „Durchgänge“ haben die verschiedenen Teile der Keramikform bei höchsten Temperaturen schon hinter sich,

so dass man sich langsam Gedanken über die Gestaltung und die Farben machen kann. Dazu kamen dieser Tage Stefanie Prießnitz, Dipl.-Designerin für Schmuck und Produkt, sowie Wolfgang M. Trautz (Organisation GermanCup) aus der „Goldstadt“ nach Karlsruhe in die Werkstätten der Majolika, um zusammen mit Hannelore Langhans die weiteren Schritte zu besprechen: denn Stefanie Prießnitz hat die Aufgabe übertragen bekommen, der Skulptur das goldene „Ausrufezeichen“ zu verleihen… aber stopp, mehr wird heute nicht verraten..!!