web maker

Alles begann vor 33 Jahren

Vom Europa-Cup 1986 zum German-Cup 2019

Vor genau 33 Jahren trat die Goldstadt Pforzheim – nach intensiven Bemühungen der PKM (damals noch als „Stadtinformation“ für das Stadtmarketing aktiv) erstmals ins internationale Rampenlicht des Ballonsports:

Bereits beim „Europa-Cup“ für Heißluftballone (Hauptsponsor war die Bonbon-Firma RAGOLDS) im Jahr 1986 wurde das in diesen Dimensionen doch ungewöhnliche Experiment zu einem Riesenerfolg: geschätzt rund 30.000 Zuschauer sahen die Erstauflage dieses Groß- Spektakels, bei dem sich nahezu die komplette Ballonfahrer- Elite in Pforzheim präsentierte.

Ließ sich das Wetter bei dieser Premiere nur als „traumhaft“ bezeichnen, so war das Glück den rührigen Organisatoren und engagierten Piloten dann beim „1. Int. GermanCup“ im Jahr 1988 leider weniger hold.

Dagegen war beim „2. Int. GermanCup“ im Jahr 1990 das Wetter nahezu optimal: erneut 30.000 begeisterte Zuschauer sahen an den drei Wettkampftagen tolle Wettbewerbe. Besonders die Ballon-Sonderformen wie der „Ottifant“, der original DDR-Fluchtballon der Familie Strelzyk und der „Sarotti-Mohr“ kamen bei den Zuschauern besonders gut an.

Im Jahre 1992 folgte bereits der nunmehr „3. Int. GermanCup“ und auch hier wurde - unter guten Wetterbedingungen – zum dritten mal um den wertvollen Cup der Sparkasse Pforzheim (seit 1988 Hauptsponsor) gekämpft.

1995, im Jahr des Stadtjubiläums (deshalb auch erstmals 3 Jahre Pause), war der „4. Int. GermanCup“ erneut vom Wetter begünstigt: alle Startperioden konnten ohne Probleme durchgeführt werden.

Beim „5. Int. GermanCup“ im Jahr 1998 schlug die Besucherzahl von 40.000 alle Rekorde. Eine Umfrage ergab, dass das Ballonfestival zwischenzeitlich die mit Abstand beliebteste Pforzheimer Veranstaltung darstellt, obwohl man zweimal hintereinander eine Pause von drei Jahren gemacht hatte.

Im Jahr 2000 war das Wetter insgesamt zwar gut, aber für die Ballone teilweise zu gut: denn es gab zwar kaum eine Wolke am Himmel, dafür war aber der Wind zu stark, so dass der komplette Samstag des 6. Int. German- Cup ohne Wettfahrt stattfinden musste - zum Glück konnten aber einige Sonderformen aufrüsten. Am Sonntag konnte man die Ballone aber wieder am Himmel sehen.

Der Wettergott zeigte sich beim „7. Int. GermanCup“ vom 20.-22. September 2002 allerdings wieder nicht ganz von seiner besten Seite: Zwar konnten drei Wettfahrten durchgeführt werden, aber dafür mussten zwei gestrichen werden.

Auch der 8. Int. GermanCup vom 17.-19. September 2004 war recht erfolgreich, wenngleich die Wettfahrt am Sonntagmorgen ausfallen musste. Dafür konnte dann der Key-Crab am Abend gerade noch bis zum Einzug eines heftigen Wolkenbruchs abgewickelt werden.

Beim 9. Int. GermanCup 2006 konnte man fast alle Startperioden durchführen, lediglich die Siegerehrung fiel dem regen zum Opfer: sie musste in einem Zelt stattfinden.

Dagegen zeigte sich das Wetter beim Jubiläumsevent, dem 10. Int. GermanCup im Jahr 2008 von seiner besten Seite: mit strahlend blauem Himmel konnte man die Giganten über Pforzheim und dem Startgelände bewundern. Kaum zu glauben, dass danach bis 2017 eine 9-jährige Pause war …

Bei der Wiederauflage des GermanCup im Jahr 2017 unter dem neuen Veranstalter „Parkhotel Pforzheim“ zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite. Leider war es manchmal „zu gut“..denn stellenweise gab es kaum Wind, so dass sich die Ballone am Himmel kaum von der Stelle bewegten. Trotzdem sahen einige Tausend Besucher einen interessanten 11. Int. GermanCup mit etlichen Sonderformen und zwei spektakulären NightGlows.

Hoffen wir, dass alle –Piloten, Zuschauer und die Veranstalter- in diesem Jahr beim „12. Int. GermanCup 2019“ wieder mit optimalem Wetter belohnt werden: kein Regen, kaum Wind und ein möglichst blauer Himmel mit angeneh-men Temperaturen.....

Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren, Co-Sponsoren, Medienpartnern, Ausstatter, Partnern, Helfern und Institutionen. Das Parkhotel Pforzheim wünscht allen Teilnehmern und Besuchern des „12. Int. German Cup“ allzeit „Glück ab und Gut Land“ und viel Vergnügen!

HALL OF FAME

Die Sieger 1986 – 2017

Mobirise
Mobirise
DIE STOLZEN GEWINNER VON 2017
Mobirise

Sie machen den CUP möglich
Sponsoring-Board

Mobirise
Veranstalter

Parkhotel Pforzheim GmbH & Co.KG
Deimlingstraße 32-36
75175 Pforzheim